Biolandhof Morgentau


In der sonnenverwöhnten Vorderpfalz gelegen wird auf den Feldern des Biolandhofs Morgentau bereits seit 30 Jahren Gemüse ökologisch angebaut. Ursprünglich stellte Fred Blaul 1992 den elterlichen Betrieb zusammen mit seiner Frau Ruth Zirker auf Biolandwirtschaft um. Inzwischen konnte der Bioland-Betrieb an externe Nachfolger weitergegeben werden: 2018 hat Agraringenieur Benjamin Gräf den Gemüsebau übernommen und seit 2021 führt Gärtnermeisterin Karin Lenzen den Hofladen weiter.

Schwerpunktmäßig werden auf ca. 50 ha Anbaufläche eine große Kartoffelvielfalt angebaut, ebenso diverse Kohl- und Wurzelgemüse, Salate, Zwiebeln, Kräuter, Spinat, Zucchini und Kürbisse, die mit verschiedenen Gründüngungspflanzen in eine durchdachte Fruchtfolge zur Erhaltung der Bodengesundheit eingegliedert sind.

Image
Image
Image

Biolandhof Morgentau erhält im Rah­men des vom Minis­terium für Wirt­schaft, Ver­kehr, Land­wirt­schaft und Wein­bau verwal­teten rheinland-pfälzischen Ent­wick­lungs­pro­gramms "Umwelt­maß­nahmen, Länd­liche Ent­wicklung, Landwirtschaft, Ernährung" (EULLE) durch den Euro­päischen Land­wirtschafts­fond für die Ent­wicklung des länd­lichen Raums (ELER) eine För­derung für seine Lei­stungen:

• im Ökologischen Landbau
• in der/n Agrar- und Klimamaßnahme(n):
• Umweltschonende Grünlandbewirtschaftung im Unternehmen

© 2022 Karin Lenzen